StartseiteUnser Angebot für Sie!Wer sind unsere Kunden, wer sind wir und wie verstRechtliche Grundlagen unserer ArbeitUnsere Räume für Sie

Unser Angebot für Sie!:

Workshops und Trainings

Dienstleistungen für die Betriebspraxis (Supports)

Workshops und Trainings:

Neues lernen, Teil 1

Neues Lernen, Teil 2

"Schwierige" Situationen am Telefon bearbeiten

Selbst- und Zeitmanagement / effiziente Arbeitstec

Erfolgreich präsentieren, Teil 1

Erfolgreich präsentieren, Teil 2

Als Moderator tätig sein, Teil 1: fachliche Themen

Als Coach tätig sein, Teil 1: fachlicher Coach

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 1: eige

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 2: eige

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 3: eige

Der Weg vom Angestellten zum selbständigen Vertrie

Der Weg vom Angestellten zum selbständigen Vertrie

Das strukturierte Entwicklungs-/ Fördergespräch mi

Neue Mitarbeiter gewinnen, Teil 1: identifizieren

Neue Mitarbeiter gewinnen, Teil 2: Leistung / Verh

Informations- und Kommunikationsprozesse gestalten

Workshops zur Teamentwicklung

Workshops zum Thema "Unternehmer"

Verkaufssystematik im Vertrieb von Finanzdienstlei

Betriebliche Altersversorgung (bAV) in der Vertrie

"Projektmanagement", die Zusammenarbeit in Projekt

Veränderungsprozesse erfolgreich selbst gestalten

Repräsentative (Groß) Veranstaltungen planen und e

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

Kontakt

1. Kontext
Betriebliche Altersversorgung (bAV) ist ein Thema, das aus vielerlei Gründen für die Sozialpolitik in der BRD aktueller ist als jemals zuvor.
Gleichzeitig besteht bei Arbeitgebern und Arbeitnehmer eine zunehmende Verunsicherung darüber, welche Gestaltungsmöglichkeiten es hinsichtlich der bAV grundsätzlich gibt und welche Variante davon für den eigenen Betrieb die beste sein kann.
Auch eine sehr gute Beratungssoftware löst dieses Problem nicht, wenn der Berater die individuelle Situation des Arbeitgebers und Arbeitnehmers unzureichend ermittelt oder falsch beurteilt.
Hier setzt der Workshop an. bAV-Vertriebserfolge sind das Ergebnis systematischer Arbeit in vielen Einzelschritten
2. Dauer
· 2,5 Tage Workshop (Kick-Off) in Johannisberg / Rheingau
· individuelles telefonisches Praxiscoaching: z. B. durch wöchentlichen Erfahrungsaustausch / vor Ort Betreuung ist in Absprache mit dem jeweiligen TN möglich
· Nach ca. 2 und 4 Monaten sollten in weiterführenden Workshops die zwischenzeitlichen Praxiserfahrungen bewertet und Umsetzungsschritte ggf. vertieft werden.
3. Methodik
Kurze Lehrgespräche zu allen Phasen des Verkaufsprozesses, Training in der Simulation mit Video-Aufzeichnung und Auswertung, Feedback-Runden, telefonische Betreuungsgespräche in der Vertriebspraxis
4. Ziele
Die TN sind in der Lage, ……
· ihre bisherige bAV-Vertriebspraxis zu beschreiben und darin liegende Ursachen für Mißerfolge auch im Hinblick auf eigene Verhaltensweisen zu analysieren
· ihr Vertriebsgebiet hinsichtlich der Ansatzpunkte für bAV zu analysieren und daraus eigene Strategien zur Markterschließung zu formulieren
· Projekte zur Strategieumsetzung mit allen erforderlichen Ressourcen zu planen, durchführen und Erfolge / Mißerfolge zu dokumentieren, Korrekturen zu veranlassen
5. mögliche Inhalte
Werden im Detail für die jeweiligen TN einer möglichst homogenen Zielgruppe mit dem Auftraggeber abgestimmt
Inhalte können zum Beispiel sein:
· Gebietsanalyse + Strategien zur Markterschließung für die bAV
· Umsetzung der Strategien in einzelnen Projekten, Planung der erforderlichen Ressourcen
· Dokumentation der Planung / der Maßnahmen /
· Bewertung der Umsetzungserfolge nach unternehmerischen Kriterien
6. Adressaten
Entweder Außendienstmitarbeiter oder selbständige Vertriebspartner (homogene Zielgruppe), die ihre bAV-Vertriebspraxis in allen Belangen kritisch überprüfen und einen systematischen Vertriebsansatz erlern wollen.
7. TN-Anzahl
min. 4 TN max. 6 TN
8. Trainer
Thomas A. Klein, Assekuranz-Training® in Zusammenarbeit mit Praktikern aus dem Bereich des bAV-Vertriebes
9. erforderliche Vorbereitungen der TN
Teilnahme am Workshops des vorangegangen Levels ist unverzichtbar !
Bitte stellen Sie Ihre durchgängige und ungestörte Teilnahme während der o.g. - bzw. mit dem Trainer vereinbarten - Zeiten sicher.
Bei Anfahrt mit PKW, bitte Fahrgemeinschaften bilden I
10. vom TN mitzubringen
Persönliche Schreibutensilien
ggf. "schwierige" Fälle aus ihrer Verkaufspraxis