StartseiteUnser Angebot für Sie!Wer sind unsere Kunden, wer sind wir und wie verstRechtliche Grundlagen unserer ArbeitUnsere Räume für Sie

Unser Angebot für Sie!:

Workshops und Trainings

Dienstleistungen für die Betriebspraxis (Supports)

Workshops und Trainings:

Neues lernen, Teil 1

Neues Lernen, Teil 2

"Schwierige" Situationen am Telefon bearbeiten

Selbst- und Zeitmanagement / effiziente Arbeitstec

Erfolgreich präsentieren, Teil 1

Erfolgreich präsentieren, Teil 2

Als Moderator tätig sein, Teil 1: fachliche Themen

Als Coach tätig sein, Teil 1: fachlicher Coach

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 1: eige

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 2: eige

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 3: eige

Der Weg vom Angestellten zum selbständigen Vertrie

Der Weg vom Angestellten zum selbständigen Vertrie

Das strukturierte Entwicklungs-/ Fördergespräch mi

Neue Mitarbeiter gewinnen, Teil 1: identifizieren

Neue Mitarbeiter gewinnen, Teil 2: Leistung / Verh

Informations- und Kommunikationsprozesse gestalten

Workshops zur Teamentwicklung

Workshops zum Thema "Unternehmer"

Verkaufssystematik im Vertrieb von Finanzdienstlei

Betriebliche Altersversorgung (bAV) in der Vertrie

"Projektmanagement", die Zusammenarbeit in Projekt

Veränderungsprozesse erfolgreich selbst gestalten

Repräsentative (Groß) Veranstaltungen planen und e

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

Kontakt

Erfolgreich präsentieren trotz "Störungen" z.B. durch technische Pannen, passives bzw. aggressives Verhalten der Teilnehmer (TN), ungünstige Rahmenbedingungen etc.
1. Kontext
"Zeit = Geld", das gilt auch für betriebliche Präsentations-/ Lehrveranstaltungen. Bei 10 Teilnehmern (TN) und 1 Tag Dauer sind es ca. 3.200 €, die Unternehmen nur für die Anwesenheit der TN aufbringen.
Das Dilemma beginnt, wenn Präsentatoren / Trainer -"um Zeit zu sparen"- sich selbst nicht sorgfältig genug vorbereiten und dann in der Veranstaltung versuchen, möglichst viele Inhalte in kürzester Zeit, über die Köpfe der TN hinweg, "durchzuziehen". Nicht wenige TN sind damit hoffnungslos überfordert !
Sie äußern dies u.a. durch nachhaltig passives oder aggressives Verhalten. Dieser Zusammenhang wird jedoch von Präsentatoren / Trainern häufig übersehen. Hier setzt der Workshop an.
2. Dauer
2,0 Tage Workshop / Training
3. Methodik
Lehrgespräche und Simulationsübungen (Fallbearbeitung) mit Video-Aufzeichnung und Auswertung, Feedback-Runden, visuelle Unterstützung durch Folien und TN-Script.
4. Ziele
· Die TN haben die möglichen Ursachen für "Störungen" in betrieblichen Präsentations-/ Lehrveranstaltungen erkannt und -situationsgerechte- Handlungsalternativen zu deren Bearbeitung beschrieben.
· In einer ca. 20-minütigen Präsentations- / Lehrprobe (mit Videoaufzeichnung) haben sie die Anwendung ihrer Kenntnisse erprobt.
· Durch das Feedback anderer TN und aus der Videoanalyse haben sie direkte Hinweise über ihre "Außenwirkung" erhalten und persönliche Verhaltensalternativen geklärt.
5. Inhalte
· Was tun, damit technisch bedingte Störungen oder persönlich motiviertes "Fehlverhalten" einzelner TN nicht zum Thema-Nr.1 in einer Präsentations-/
Lehrveranstaltungen werden ?
· Regeln der Gruppendynamik und ihre mögliche Auswirkungen in Präsentationsveranstaltungen.
· Transaktionsanalyse (TA) als Orientierungshilfe und Handlungsanleitung für Präsentatoren / Trainer.
· Situationsgerechter Umgang mit "schwierigen" TN und technischen Pannen.
Win – Win Lösungen und andere Interventionsstrategien.
6. Adressaten
AL / GL, Fach-/ Abteilungsreferenten, Spezialisten / Projektleiter sowie Ausbilder und Führungskräfte im ID+AD, die ihre Methoden- und Sozialkompetenzen im Umgang mit "störenden" Situationen und "schwierigen" TN kritisch überprüfen und verbessern wollen.
7. TN-Anzahl
min. 5 TN max. 8 TN
8. Trainer
Thomas A. Klein, Assekuranz-Training®
9. erforderliche Vorbereitungen der TN
· Teilnahme am WS "Erfolgreich präsentieren (Teil 1)" ist unverzichtbar!
· Bitte stellen Sie Ihre durchgängige und ungestörte Teilnahme während der o.g. - bzw. mit dem Trainer vor Ort vereinbarten - Zeiten sicher.
10. vom TN mitzubringen
· Persönliche Schreibutensilien und die Unterlagen aus dem1. WS
· Eine fachlich sorgfältig vorbereitete Präsentations-/ Lehrprobe (für 20 Minuten).
· Videokassette (VHS-Vollformat)