StartseiteUnser Angebot für Sie!Wer sind unsere Kunden, wer sind wir und wie verstRechtliche Grundlagen unserer ArbeitUnsere Räume für Sie

Unser Angebot für Sie!:

Workshops und Trainings

Dienstleistungen für die Betriebspraxis (Supports)

Workshops und Trainings:

Neues lernen, Teil 1

Neues Lernen, Teil 2

"Schwierige" Situationen am Telefon bearbeiten

Selbst- und Zeitmanagement / effiziente Arbeitstec

Erfolgreich präsentieren, Teil 1

Erfolgreich präsentieren, Teil 2

Als Moderator tätig sein, Teil 1: fachliche Themen

Als Coach tätig sein, Teil 1: fachlicher Coach

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 1: eige

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 2: eige

Der Betreuer als Unternehmensberater, Teil 3: eige

Der Weg vom Angestellten zum selbständigen Vertrie

Der Weg vom Angestellten zum selbständigen Vertrie

Das strukturierte Entwicklungs-/ Fördergespräch mi

Neue Mitarbeiter gewinnen, Teil 1: identifizieren

Neue Mitarbeiter gewinnen, Teil 2: Leistung / Verh

Informations- und Kommunikationsprozesse gestalten

Workshops zur Teamentwicklung

Workshops zum Thema "Unternehmer"

Verkaufssystematik im Vertrieb von Finanzdienstlei

Betriebliche Altersversorgung (bAV) in der Vertrie

"Projektmanagement", die Zusammenarbeit in Projekt

Veränderungsprozesse erfolgreich selbst gestalten

Repräsentative (Groß) Veranstaltungen planen und e

Allgemein:

Startseite

Sitemap

Impressum

Kontakt

1. Kontext
Zunehmender Wettbewerbsdruck zwingt Unternehmen und alle Mitarbeiter, effizientere Arbeitsstrukturen zu entwickeln. Teamarbeit kann eine Lösung sein, wenn durch die Kombination der unterschiedlichen Stärken und Fähigkeiten einzelner Mitarbeiter mehr als die Summe der Einzelleistungen (1+1 > 2) nachweisbar und auf Dauer erreicht wird.
Grundlage für jede Zusammenarbeit im "Team" ist deshalb die sorgfältige Klärung und offene Diskussion der gegenseitigen Erwartungen an die Zusammenarbeit und eventuell bestehende Vorbehalte dagegen.
Das moderierte Teamgespräch hilft dem Team, sich diese Grundlagen zu erarbeiten.
2. Dauer
2,5 Tage moderiertes Teamgespräch (Kick-Off)
Praxisbegleitung: z. B. durch wöchentlichen telefonischen Erfahrungsaustausch / Betreuung in Absprache mit dem jeweiligen TN.
3. Methodik
Moderiertes Teamgespräch mit Selbstbild-Fremdbild-Abgleichen, Feedback-Runden, Situationsklärungen und –bewertungen durch Aufstellungen ………..
4. Ziele
· Die Teilnehmer (TN) haben untereinander geklärt und ggf. dokumentiert, was ihre gegenseitigen Erwartungen an die Teamarbeit sind und welche Beiträge jeder einzelne von ihnen dazu einbringen will / nicht einbringen will.
· Auf dieser Grundlage sind "Team-Regeln" geklärt und dokumentiert.
· Aktuelle Team -Themen der nächsten 12 Monate sind benannt und strukturiert, dazu ggf. erforderliche Prioritätsentscheidungen sind vom Team getroffen.
· Persönliche Verantwortlichkeiten sind geklärt und dokumentiert.
5. Inhalte
· Klärungen und Absprachen für die künftige Zusammenarbeit, wie z. B. :
· Was will ich im / durch das Team beruflich erreichen ?
· Welche Beiträge leiste ich dafür im / für das Team ?
· Welche meine Persönlichkeitsmerkmale machen mich für dieses Team zum Gewinn / zur Belastung ?
· Erstellung und Strukturierung eines "Themenspeichers" zu Team-Themen.
· Entscheidungen / Absprachen zur Umsetzung durch Team-Aktivitäten.
· Vereinbarungen z. B. zu persönlichen Verantwortlichkeiten, zu Regeln / Qualitätsmaßstäben für die Zusammenarbeit, Sanktionen bei Nichterfüllung oder Schlechtleistungen etc.
6. Adressaten
· Im Idealfall: alle Mitarbeiter einer "realen" Arbeits- / Projektgruppe.
· Im zweitbesten Fall: die Mitarbeiter einer o.g. Gruppe, die erheblichen Anteil an der Gesamtleistung der Gruppe haben. (Diese Auswahl trifft der Vorgesetzten und vertritt sie gegenüber den nicht benannten Mitarbeitern)
7. TN-Anzahl
min. 4 TN max. 10 TN (bei mehr TN sind 3 Tage erforderlich)
8. Trainer
Thomas A. Klein, Assekuranz-Training®
9. erforderliche Vorbereitungen der TN
· Bitte stellen Sie Ihre durchgängige und ungestörte Teilnahme während der o.g. - bzw. mit dem Trainer vereinbarten - Zeiten sicher.
· Bei Anfahrt mit PKW, bitte Fahrgemeinschaften bilden I
10. vom TN mitzubringen
· Persönliche Schreibutensilien
· ggf. sachdienliche Unterlagen (Statistiken, Planungen, Projekte) aus der Praxis der bisherigen Zusammenarbeit.